Maria von den Aposteln
geb. Therese v. Wüllenweber
* 19.02.1833    † 25.12.1907

Maria von den Aposteln, geb. Therese von Wüllenweber, hatte schon als Zwanzigjährige danach gesucht, wie sie als Frau ihre apostolisch-missionarische Berufung leben könne. Wie die Frauen, die mit den Aposteln Jesus dienten, wollte sie als „Apostolin Jesu Christi“ die Botschaft der Liebe Gottes mit den Missionaren zu den Menschen tragen. Es war für sie sehr leidvoll, die vielen Menschen hierzulande und in der weiten Welt vor Augen zu haben, die von der Liebe Gottes zu uns Menschen nichts wissen und so nicht im Gottvertrauen ihren Halt und ihre Freude finden können.

Nach dreißigjährigem Suchen begegnete sie 1882 Pater Franziskus Jordan. Beide erkannten, dass sie ein Charisma einte: die Leidenschaft für Gott und die Leidenschaft für die Menschen, damit alle Leben und Hoffnung finden.

Dieses apostolische Feuer wollten sie auch in anderen Menschen entzünden. Bereits zwei Jahre nach der Gründung der Schwesterngemeinschaft in Tivoli bei Rom/Italien wurden 1890 die ersten Schwestern nach Indien gesandt – und in den folgenden Jahren und bis heute in viele Länder der Erde.

UR.SPRUNG

Wie begann alles?