Salvatorian Sister's Childrens Home - Ein Haus für Kinder

Während der ganzen Festwoche baten die Neuwerker Schwestern "als Jubiläumsgeschenk" um Spenden für das "Salvatorian Sister's Childrens Home" in Illuppukulam, Mannar auf Sri Lanka.

Stand am 10.02.2011: 4723,46 Euro.

Dank an alle Spender! Ein ganz herzliches Danke auch an die Augustinus-Kliniken, den Haupt-Träger unseres Neuwerker Krankenhauses, die alleine 2000 Euro zu dieser hübschen Summe beisteuerten.

Informationen zum Projekt

In 30 Jahren Bürgerkrieg wurden mindestens 80.000 Menschen getötet. Mehr als 3.000 Kinder, die ihr Zuhause und vielfach auch beide Elternteile verloren haben, leben in provisorischen Notunterkünften. Es gibt weder regelmäßigen Schulunterricht, noch werden die Kinder, die teils körperlich beeinträchtigt oder seelisch belastet und traumatisiert sind, begleitet und betreut.

Die Bischöfe und die Regierungsstellen Sri Lankas haben die die Initiative ergriffen und die Kinder in Gruppen eingeteilt und verschiedenen Ordensgemeinschaften übergeben. Diese sollen für die Kinder ein Zuhause schaffen, ihnen Erziehung, Bildung und somit Leben ermöglichen.

In Illuppukulam-Mannar, im Norden des Landes, einer Region, in der die ständigen Konflikte zu einer besonders dramatischen Situation führten,  haben die Salvatorianerinnen für eine Gruppe von 25 Kindern im Alter von 6 – 14 Jahren die Verantwortung übernommen. Zehn der Kinder sind Vollwaisen, die übrigen haben nur ein Elternteil.

Da der Schulunterricht an der öffentlichen Schule in Illuppukulam unregelmäßig und unzureichend ist, brauchen die Kinder Zusatzunterricht. Auch dafür sorgen die Schwestern. Sie wollen ein Förderprogramm aufbauen, das allen Kindern offensteht. Sie hoffen, bis zu 75 Kinder des Dorfes und der Umgebung aufnehmen und versorgen zu können. Schwestern, Lehrer, Erzieher und Therapeuten werden die Kinder durch eine gute schulische Bildung und Erziehung auf die spätere Ausbildung vorbereiten und so mit ihnen eine neue Zukunft gestalten. Den Kindern werden Wissen, Werte und soziales Verhalten vermittelt und sie erhalten Liebe und Zuwendung. Das ist Voraussetzung für alles andere!

Für dieses Vorhaben brauchen die Schwestern unsere Unterstützung. Für den Bau eines einfaches Hauses, für die Verpflegung, für die Schulausbildung, psychologische Begleitung und den Aufbau der Förderprogramme werden in den kommenden zwei Jahren insgesamt 24.000,-- €uro benötigt.

Rund 100 obdach- und elternlose Kinder erhalten dadurch ein Zuhause, bessere Lebensbedingungen und Bildungsmöglichkeiten. Pro Kind sind das 240,--  €uro pro Jahr oder 20,-- €uro pro Monat. Ein überschaubarer Betrag auf dem Weg in eine gute Zukunft.

Wenn Sie mehr wissen oder mithelfen möchten, wenden Sie sich bitte an unsere Missionsprokura. Ihre Ansprechpartnerin, Frau Ursula Schulten, informiert Sie gerne.

E-Mail: u.schulten(at)salvatorianerinnen.de

Telefon: 02273-602-0 / -221