Die Jubilarinnen am Brunnen des Horremer Klosters.
Gabengang beim Gottesdienst
Abt Friedhelm Thissen OSB im Gespräch.
Abtei Marienstatt
Besucherbergwerk Bindweide
vor der Einfahrt ins Bergwerk
Kaffee trinken in der Dickendorfer Mühle - sehr empfehlenswert!
Sr. Esther ist Grillmeisterin.

Man muss die Feste feiern, wie sie fallen - also auch die Zugehörigkeit zu den Salvatorianerinnen. Vor 50 und 60 Jahren haben unsere diesjährigen Jubilarinnen ihre Versprechen abgelegt.

Die vorbereitenden Einkehrtage gestalteten Sr. Klara-Maria Breher und Sr. Maria Cieslik, Abt Friedhelm Tissen OSB zelebrierte den Festgottesdienst am 10. August.

Natürlich wurden die Feiernden nicht nur seelisch, sondern auch körperlich gestärkt.

Der Jubiläumsausflug führte am folgenden Tag in den Westerwald. In der Zisterzienserabtei Marienstatt konnten wir die Eucharistiefeier besuchen und im dortigen Brauhaus zu Mittag essen.
Im Besucherbergwerk Bindweide wurden wir kompetent in die harte Arbeit unter Tage eingeführt. Schwestern im Ordenskleid mit gelbem Ostfriesennerz und ebenso gelben Helmen sieht man auch nicht häufig.

In der Dickendorfer Mühle (sehr zu empfehlen, daher auch der Internetlink als Werbung) genossen wir Kaffee und hausgemachte Torten.

Zurück in Horrem wartete Sr. Esther als Grillmeisterin schon auf uns. Der Tag klang gemütlich auf der Dachterasse aus.