Die Heimat eines Teils der Gemeinschaft ist diese Wohnanlage.
Blick vom Garten des Seniorenzentrums auf die Wohnanlage.
Im Seniorenzentrum St. Johannes leben einige der älteren Schwestern.
Die Hauskapelle des Seniorenzentrums.
Die Pforte - Treffpunkt für Gäste, Mitarbeiter und Bewohner.
Hier erfahren die hilfsbedürftigen älteren Schwestern liebevolle Betreuung.
Bildstock im Demenzgarten des Franz Jordan Hauses.

Salvatorianerinnen (Wohnanlage und Seniorenzentrum)

Landfurt 31a
34414 Warburg

Tel.: 05641-774-0
Fax.: 05641-50760
E-mail: sds (at) seniorenzentrum-warburg.de

Verantwortliche: Sr. Birgit Kaltmeier

Seit August 1923 leben Salvatorianerinnen in Warburg. Zunächst arbeiteten sie im Damianeum in der Erziehung von Kindern und Jugendlichen, später mit der gleichen Arbeit im Jugenddorf Petrus Damian.

Von den in Warburg lebenden Schwestern sind einige in dem ordenseigenen Seniorenzentrum St. Johannes tätig und einige Schwestern leben als Ruheschwestern im Pflegeheim.

Unser Credo

Wir glauben, dass wir als Ordensgemeinschaft in dieser Stadt Warburg dem Sendungsauftrag unserer Gründer nachkommen.

Wir sind überzeugt, dass wir, wenn wir mit den Menschen leben, aufmerksam auf ihre Sorgen und Nöte sind und den alten Menschen in Liebe dienen, ein wenig von Gottes Güte und Menschenfreundlichkeit weiterschenken.

Wir sind uns bewusst, dass wir das nur können, wenn wir als geistliche Gemeinschaft in guter menschlicher Kommunikation und lebendigem Austausch im Glauben miteinander leben.

Wir erkennen, dass unser Auftrag über die uns vertrauten Menschen hinausgeht, so dass wir uns öffnen wollen für jene, die eine Wegstrecke mit uns gemeinsam gehen möchten.

Wir sind davon überzeugt, dass wir Heil weiterschenken und Heil bewirken können, wenn wir uns immer wieder von Gott in seinem Sohn Jesus Christus heilen lassen.

Wir vertrauen darauf, dass wir uns durch gegenseitiges Gebet unterstützen können und so Kraft für den Alltag gewinnen.